Einen Steinwurf entfernt

Die norwegisch-russische Grenze

Wir wohnen ein paar Meter vor der russischen Grenze. Mit Blick auf einen zugefrorenen See, der auch geteilt ist. Sogar auf dem Eis sieht man dort die Grenzbojen, eingefroren. 

Grenzpfosten

Die norwegischen Grenzpfosten sind gelb mit einer schwarzen Spitze. Die russischen sind übereinander gestreift, rot-grün im Wechsel, mit roter Spitze.

Es ist verboten, die Grenze zu Land, zu Wasser, oder in der Luft zu übertreten. Darauf muss man beim Wandern, auf dem See oder im verschneiten Gelände besonders achten. Dort stehen alle 20m Grenzpfosten. Ausreden, man hätte sie nicht gesehen, gelten nicht. Der Übertritt wird sofort geahndet und sollte tunlichst vermieden werden, da Bußgeld und Gefängnis die unmittelbare Folge wären.

Wir waren am offiziellen Grenzübergang Storskog, direkt an der Schengener Außengrenze. Dies ist der einzige Grenzübergang zwischen Norwegen und Russland.

Grenzübergang Storskog

Uns wurde berichtet, dass die Grenze als Schengener Außengrenze aktuell besser bewacht sein soll als zu Zeiten des 2. Weltkrieges bzw. des kalten Krieges. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.